Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung

DA/RE-Veranstaltung am 25. September 2019

Stand: August 2019

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir, Netze BW und TransnetBW Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht.
Unter personenbezogenen Daten werden Informationen verstanden, die einer bestimmten Person zugeordnet oder zur Identifizierung dieser Person genutzt werden können.
Wir respektieren Ihre Privat- und Persönlichkeitssphäre und legen sehr großen Wert auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beachten wir streng die gesetzlichen Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und die des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

1. Verantwortliche Stellen / Kontaktinformationen

Verantwortliche Stellen für die Erhebung, Nutzung, Weitergabe, Speicherung und Schutz der personenbezogenen Daten für die DA/RE-Veranstaltung ist:

TransnetBW GmbH
Pariser Platz
Osloer Straße 15-17
70173 Stuttgart

sowie

Netze BW GmbH
Schelmenwasenstraße 15
70567 Stuttgart

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen haben, können Sie sich gerne unter den nachstehenden Kontaktdaten an unsere betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden.

TransnetBW GmbH
Pariser Platz
Osloer Straße 15-17
70173 Stuttgart
datenschutz@transnetbw.de

sowie

Netze BW GmbH
Schelmenwasenstraße 15
70567 Stuttgart
datenschutz@netze-bw.de

2. Kategorien verarbeiteter personenbezogener Daten und ihre Herkunft

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Ihnen oder von Ihrem Unternehmen/Arbeitgeber, Behörde oder sonstiger Organisationen erhalten. Es handelt sich dabei um: Name, Vorname, geschäftliche Kontaktdaten wie Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie um sonstige personenbezogene Daten, die uns zur Verfügung gestellt werden oder aus öffentlich zugänglichen Quellen verfügbar sind.

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben, speichern und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich dann, wenn wir entweder Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erhalten haben oder die Verarbeitung gesetzlich legitimiert ist.

Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten nicht auf Basis Ihrer Einwilligung erfolgt, kann die Datenverarbeitung unsererseits aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgen, sofern Ihre schutzwürdigen Interessen nicht überwiegen. Dies ist dann der Fall, wenn die Datenverarbeitung im Rahmen der Sicherstellung der Sicherheit und des Betriebs unserer IT-Systeme sowie Weiterentwicklung dieser Maßnahmen, Wahrnehmung unseres Hausrechts, Besuchermanagement und Zutrittskontrollen, Eventeinladungen sowie Veranstaltungsmanagement erfolgt.

4. Weitergabe personenbezogener Daten

Unternehmensintern erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die dies zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen. Dies gilt auch für von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen.
Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur dann weitergegeben, wenn dies für die oben aufgeführten Zwecke erforderlich und datenschutzrechtlich zulässig ist. Dementsprechend geben wir personenbezogene Daten nur an in dem Fall weiter, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, und an ausgewählte Unternehmen, welche Dienste und Funktionen auf unsere Anweisung und in unserem Namen unterstützend ausführen. Dabei begrenzen wir die Menge der personenbezogenen Daten, die wir weitergeben, auf das, was zur Erreichung des jeweiligen Zwecks direkt relevant und notwendig ist.

Eine Datenübermittlung, insbesondere im Wege von Administrationszugriffen an Stellen bzw. Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittland-Übermittlung), ist nicht beabsichtigt. Ein Datenzugriff erfolgt in diesen Fällen ebenfalls nur unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Zulässigkeitsvoraussetzungen. Diese kann unter anderem ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission oder die Vereinbarung der von der EU-Kommission für diese Fälle vorgesehenen Standardvertragsklauseln sein.

5. Schutz personenbezogener Daten und ihre Speicherdauer

Personenbezogene Daten, welche ausschließlich zur Erfüllung oben genannter Zwecke und etwa im Rahmen sonstiger geschäftlicher Kontakte gespeichert werden, werden sobald die vorgenannten Zwecke erfüllt sind und ihre Aufbewahrung nicht mehr erforderlich ist, unaufgefordert gelöscht.

Die von uns genutzten IT-Systeme werden durch technische und organisatorische Maßnahmen, die dem jeweils aktuellen Stand der Technik entsprechen, gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung personenbezogener Daten durch unbefugte Personen geschützt.

Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von durch uns beauftragten Unternehmen, die personenbezogene Daten erheben, verarbeiten oder nutzen, sind auf Datenschutz und Vertraulichkeit im Umgang mit personenbezogenen Daten sowie auf den ordnungsgemäßen Umgang mit Systemen der Datenverarbeitung verpflichtet.

6. Rechte der Betroffenen im Zusammenhang mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten

In Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben Sie gemäß der EU-DSGVO und dem BDSG bestimmte Rechte. Insbesondere haben Sie ein Recht auf Auskunft gem. Art. 15 DSGVO, Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO, Löschung gem. Art. 17 DSGVO, Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO und Widerruf Ihrer Einwilligung für die künftige Datenverarbeitung gem. Art. 7 DSGVO und Übertragbarkeit der Daten gem. Art. 20 DSGVO. Hinsichtlich des Auskunftsrechts gelten die Einschränkungen des § 34 BDSG und bezüglich des Löschungsrechts die Ausnahme des § 35 BDSG.

Wenn Sie mit der Bearbeitung Ihres Anliegens nicht zufrieden sind, haben Sie das Recht, bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz in Ihrem Bundesland Beschwerde einzureichen.

Widerspruchsrecht

Sofern wir eine Verarbeitung von Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen vornehmen, haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen.