Pilotphase

Die DA/RE Pilotphase startet am 01.04.2019 und wird für eine Dauer von ca. 6 Monaten durchgeführt. Ziel der Pilotphase ist die konkrete Festlegung des Designs und der Struktur der DA/RE Ziel-Plattform, nachdem das vorhandene Konzept ausführlich getestet wurde. Für das Erreichen des Ziels werden folgende Prozesse erprobt:

  • Prozesse zum Datenaustausch zwischen Netzbetreibern und Anlagenbetreibern.
    • Entwickelte IT- und Kommunikationsprozesse für den Datenaustausch zwischen ÜNB und VNB sowie für den Austausch zwischen Anlagenbetreibern (EIVs) und Netzbetreibern.
  • Prozesse zum koordinierten Abruf von Redispatch-Leistung aus Anlagen im Verteilnetz.

An der Pilotphase beteiligen sich mehrere Netzbetreiber und Anlagenbetreiber. So bringen sich neben den Initiatoren Netze BW und TransnetBW das Mannheimer Energieunternehmen MVV und die Stadtwerke Schwäbisch Hall als Verteilnetzbetreiber ein. Die MVV-Tochter MVV Trading sowie Next Kraftwerke und Entelios als Betreiber virtueller Kraftwerke werden den Prozess aus Sicht der Anlagenbetreiber begleiten; darüber hinaus soll auch eine Kooperation mit dem NODES-Marktplatz für den Handel lokaler Flexibilität getestet werden. Mit dabei ist außerdem das Unternehmen Sonnen, das ein virtuelles Kraftwerk aus Heimspeichern betreibt.

null

Der DA/RE Gesamtprozess im Rahmen der Pilotphase

  • Die Plattform übernimmt den Datenaustausch zwischen Netzbetreibern und Einsatzverantwortlichen und stellt damit die Potentiale transparent dar. So können bislang ungenutzte Potentiale gehoben werden.
  • Die Netzbetreiber bewerten, ob die Potentiale aus Netzsicht genutzt werden können. Durch diese Vorab-Bewertung wird sichergestellt, dass die Flexibilität im Netz effizient genutzt wird und Abstimmungsschleifen eingespart werden.
  • Die Plattform wird insbesondere für die vertikale Abstimmung in Richtung der unterlagerten Spannungsebenen genutzt und an die horizontalen ÜNB-Prozesse angedockt.
  • Die Pilotphase läuft bis Mitte 2019, die anschließende Umsetzung ist nach entsprechender Evaluierung bis 2021 geplant.

Die Einbindung von Anlagenbetreibern erfolgt über einen Einsatzverantwortlichen/Aggregator (EIV) als Mittler. Im Rahmen der DA/RE-Pilotphase wird bereits der Datenaustausch zwischen EIVs und den Netzbetreibern über die DA/RE Pilotplattform getestet. Für die teilnehmenden Anlagen werden Fahrpläne sowie freie Redispatchpotentiale unter folgenden Bedingungen an die Plattform gesendet:

  • Die geplante Einsatzweise sowie die freien Redispatchpotentiale werden am Vortag für alle Viertelstunden des Folgetages durch den EIV gemeldet.
  • Der EIV meldet ebenfalls (in Abstimmung mit dem Anlagenbetreiber) einen Preis für die jeweils angebotene Flexibilität.

Die Aktivierung von Redispatch-Leistung erfolgt im Pilot durch die Kernpartner (Netze BW, TransnetBW). Hierbei wird dem EIV am Vortag (gemäß der gemeldeten Redispatchpotentiale) ein Fahrplan mitgeteilt, wie die Anlage eingesetzt werden soll. Ein direkter Zugriff auf die Anlage ist nicht vorgesehen. Für die aktivierte Redispatch-Leistung wird eine Entschädigung entsprechend der gemeldeten Preise gezahlt.

Die Verteilnetzbetreiber in der Pilotphase nehmen ebenfalls aktiv am Datenaustausch teil und erhalten täglich die gemeldeten Fahrpläne und Redispatchpotentiale für die Netzknoten in ihrem Netz. Sie analysieren diese Potentiale und nehmen unterschiedliche Bewertungen vor. Ziel dieser Bewertungen ist es, mögliche Netzrestriktionen über eine Potentialeinschränkung den anderen Netzbetreibern frühzeitig mitzuteilen und Redispatchmaßnahmen zu koordinieren.

Für Verantwortlichkeiten der Netzbetreiber wurden folgende Punkte festgelegt:

  • Es geschieht nichts im Netz des Anschlussnetzbetreibers, ohne dass er davon Kenntnis hat. Das Prinzip der Kaskade wird damit respektiert.
  • Verantwortlichkeiten bleiben bei den jeweiligen Netzbetreibern
    • Jeder Netzbetreiber ist für die Bewertung der Flexibilitätspotentiale selbst verantwortlich und gibt diese frei.
    • Jeder Netzbetreiber ist für die Bestimmung seines Redispatch-Bedarfs selbst verantwortlich.
  • Die geringere Vermaschung der unterlagerten Netzebenen ist im Prozess berücksichtigt

Testfälle dienen der Erprobung und Evaluierung des konzeptionierten Koordinationsprozesses sowie der in der Plattform beinhalteten Funktionalitäten. Im Rahmen der Pilotphase sollen unterschiedliche Testfälle erprobt werden. Hierzu zählen unter anderem:

  • Potentialeinschränkung: Redispatch-Aktivierung von Potential in unterlagerten Spannungsebenen bei Engpass auf ÜNB-Ebene unter Berücksichtigung einer Potential-Einschränkung durch den VNB.
  • Zusammenführung und Zuteilung von Bedarfen: Anmeldung von Redispatch-Bedarfen in dieselbe Richtung durch unterschiedliche Netzbetreiber, die potentiell von denselben Anlagen bedient werden können.

Während der Pilotphase sind ca. 40 dezentrale Anlagen mit unterschiedlicher Technologie beteiligt. Es handelt sich um eine Vielfalt an Kleinanlagen, u.a. Biogasanlagen, Blockheizkraftwerke (BHKW), Abfall- und Heizkraftwerke, Batteriespeicher, große Industrieverbraucher sowie Windkraftanlagen.

Insgesamt beträgt die installierte Leistung ca. 114 MW, wobei die Größe einzelner Anlagen von 3 kW bis 30 MW variiert.

Die Anlagen sind über alle Spannungsebenen von der Hochspannungs- bis hin zur Niederspannungsebene angeschlossen.

Bei der Erprobung des Datenaustauschs und des Netzbetreiberkoordinationsprozesses sind insgesamt 4 Einsatzverantwortliche, 3 Verteilnetzbetreiber und 1 Übertragungsnetzbetreiber beteiligt.

Partner der Pilotphase

Anlagenbetreiber

Sonnen

Die sonnen Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von …

Mehr erfahren
Next Kraftwerke

Next Kraftwerke betreibt eines der größten Virtuellen Kraftwerke in Europa. …

Mehr erfahren
MVV Trading

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV besetzt alle Stufen der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette. …

Mehr erfahren
Entelios

Entelios bietet saubere Energie, Know-how und Technologien, die es Industrie, …

Mehr erfahren

Netzbetreiber

Stadtwerke Schwäbisch Hall

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH, ein innovatives Querverbundunternehmen mit einem …

Mehr erfahren
MVV Netze

Die MVV Netze GmbH – die Netzgesellschaft des Mannheimer Energieunternehmens …

Mehr erfahren